Orte finden

Landkreis Unterallgäu

In den vergangenen Monaten ebbte der Strom der Flüchtlinge nach Deutschland nicht ab. Ganz im Gegenteil. Auch in den Landkreis Unterallgäu kommen wöchentlich neue Asylbewerber. Diese benötigen bei weitem nicht nur ein Dach über dem Kopf. Viele Menschen kümmern sich um die Asylbewerber, die bei uns Zuflucht suchen: Zum einen, wenn es um die vielen rechtlichen Fragen, die Suche nach Unterkünften und um finanzielle Leistungen geht. Zum anderen gibt es darüber hinaus in vielen Gemeinden eine große Unterstützung durch freiwillig Tätige, die sich dafür einsetzen, dass sich die Asylbewerber bei uns wohl fühlen und ihnen über die staatlichen Hilfen hinaus beistehen. Auch Vereine, Initiativen, soziale Träger, Kirche und Politik setzen sich vielseitig für Flüchtlinge ein. Dieses Engagement ist ein unverzichtbarer und äußerst wertvoller Beitrag zur Integration direkt vor Ort.

Im Landkreis Unterallgäu sind aktuell (Stand: 18.01.2016) 1.665 Asylbewerber untergebracht. Davon leben 112 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Jugendhilfeeinrichtungen und 391 Asylbewerber in den Gemeinschaftsunterkünften der Regierung von Schwaben. Die fünf Gemeinschaftsunterkünfte befinden sich in Markt Wald, Bad Wörishofen, Ettringen, Memmingerberg und Mindelheim. 1.142 Personen leben in derzeit 80 dezentralen Unterkünften, die vom Landkreis angemietet werden. Die Asylsuchenden stammen überwiegend aus Syrien, Afghanistan, Nigeria und Pakistan.

Ansprechpartnerin:

Landratsamt Unterallgäu
Bad Wörishofer Straße 33
87719 Mindelheim

Asylkoordination
Elena Münnich

08261 995 183
[email protected]
www.landratsamt-unterallgaeu.de/asyl

Adresse

Bad Wörishofer Straße 33
87719 Mindelheim
Deutschland

Kategorie
Integration
Letzte Änderung:
20.11.2017 - 16:11 Uhr