Orte finden

Landkreis Wittenberg

Im Landkreis Wittenberg sind derzeit etwa 1600 Asylsuchende untergebracht, die größtenteils aus Syrien, Afghanistan und Eritrea kommen.

Das Wohnkonzept des Landkreises sieht eine dezentrale Unterbringung in Wohnungen vor, daneben werden aber auch Notunterkünfte genutzt. Momentan stehen 316 Wohnungen zur Verfügung, der Landkreis sucht weiterhin nach Wohnraum und bittet private Vermieter um Kontaktaufnahme: [email protected].

Eine Notunterkunft befindet sich in Coswig, die Notunterkünfte in Holzdorf und Griebo wurden zwischenzeitlich wieder geräumt. Ab Mai 2016 soll die ehemalige Karl-Marx-Sekundarschule als Unterkunft genutzt werden und über 200 Personen Platz bieten.

Für alle Fragen zum Thema Flucht und Asyl steht der Landkreis mit der Telefonnummer 03491 479 705 und der Mailadresse [email protected] zur Verfügung.

Adresse

Breitscheidstraße 3
06886 Wittenberg
Deutschland

Kategorie
Integration
Letzte Änderung:
20.11.2017 - 16:11 Uhr