Orte finden

WorkIn Potsdam – Beratung, Qualifizierung und Vermittlung für arbeitssuchende Potsdamerinnen und Potsdamer

Für die persönliche und berufliche Zukunft ist es wichtig hin und wieder einmal einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen, um neue Perspektiven zu erkennen und zu nutzen.

Die Fachstelle Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigungsförderung der Landeshauptstadt Potsdam setzt seit Juli 2015 mit den Projektpartnern tamen. Entwicklungsbüro Arbeit und Umwelt GmbH und der Zentrum Aus- und Weiterbildung Ludwigsfelde GmbH das Projekt "WorkIn Potsdam - Blickwinkel Klima + Arbeit" um.

Zentrale Beratungsstellen:

Wichtiger Bestandteil des Projektes sind die zentralen Beratungsstellen in den Stadtteilen Schlaatz, Stern und Drewitz. Die Beratungsstellen bieten für Potsdamerinnen und Potsdamer feste Ansprechpartner vor Ort, individuelle Beratung rund um das Thema Arbeitssuche, Unterstützung bei Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Bewerbungsunterstützung, allgemeine Qualifizierungsberatung sowie Vermittlung in Praktikum oder Arbeit. Ergänzt wird das Angebot durch regelmäßige Workshops und Seminare.

Selbsthilfewerkstatt:

Auch die an die Beratungsstellen geknüpften Selbsthilfewerkstätten können kostenlos im Rahmen der Öffnungszeiten genutzt werden. So haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, eigene defekte Haushaltsgeräte mitzubringen und diese unter fachlicher Anleitung selbst zu reparieren. Wer sein handwerkliches Geschick ausbauen möchte oder das richtige Werkzeug benötigt, ist herzlich eingeladen.

Qualifizierung „Hausmeister plus“:

Weiterer wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Qualifizierung im Immobilien- und Anlagenunterhalt energiesanierter Gebäude. Die Qualifizierung beinhaltet Themen wie modernes, ökologisches und energieeffizientes Wohnen sowie wohnumfeldverbessernde Quartiersarbeit.
Die 16-monatige Qualifizierung orientiert sich maßgeblich an der aktuellen Nachfrage auf dem lokalen Arbeitsmarkt und eröffnet im Anschluss nachhaltige und erfolgsversprechende Beschäftigungsmöglichkeiten. Ein Einstieg in die Qualifizierung ist zu jedem beginnenden Modul möglich.

Sprachkurs Deutsch:

Bei Bedarf bietet ein spezieller 6-wöchiger Deutsch-Sprachkurs vor Beginn der Qualifizierung Menschen mit Migrationshintergrund, auch Asylbewerber/innen/Flüchtlinge eine gute Möglichkeit Sprachbarrieren zu überwinden.

Mit dem Projekt können Arbeitssuchende ab 27 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund, vorwiegend Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Schlaatz, Stern und Drewitz, unterstützt werden.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier-BIWAQ“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Programm unterstützt Projekte zur Integration in Arbeit und zur Stärkung der lokalen Ökonomie.

Kontakt

Landeshauptstadt Potsdam
Fachstelle Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigungsförderung
Friedrich-Ebert-Str. 79-81
Haus 7, Raum 210
14469 Potsdam

www.potsdam.de/Arbeitsmarktpolitik

Adresse

Friedrich-Ebert-Str. 79-81
14469 Potsdam
Deutschland

Kategorie
Beratung & Begleitung
Letzte Änderung:
29.11.2017 - 13:11 Uhr